FAQ

faq-sup-affairs-stand-up-paddling

Hier findest du Fragen und Antworten zum Thema "Material"

recycling wird bei sup affairs gross geschriebenNein, sie riechen ganz normal und sind genauso weich wie Kleidungsstücke aus reiner Baumwolle. Unangenehmen Geruch haben meist nur Klamotten aus minderwertigen Materialien, die chemisch behandelt wurden.
Qualität schreiben wir groß, daher wollen wir natürlich dass ihr so lange wie möglich Spaß mit eurem Board habt. Beeinflusst wird das durch die Intensität der Nutzung und die richtige Pflege (siehe unten). Beachtet Ihr unsere Tipps, habt ihr sehr viele Jahre einen treuen Begleiter auf dem Wasser.
Ein inflatable SUP (iSUP) hat den Vorteil, dass es einfach weniger Platz braucht und einfacher zu transportieren ist. Besonders wenn man das Board nicht jeden Tag in Verwendung hat und nicht direkt am Gewässer wohnt, kann das sehr praktisch sein. Voll aufgepumpt sind unsere Boards sehr steif und in der Stabilität definitiv mit Hard Boards vergleichbar.
isup-repairkit-reperatur-sup-affairsFür den sehr ungewöhnlichen Fall, dass eine Reparatur von Nöten sein sollte, liegt eurem Board ein Repair Kit bei. Enthalten sind zwei Flicken in der Boardfarbe, PVC-Kleber und ein Schlüssel für den Austausch vom Ventil. Ihr benötigt nur noch Aceton (zum Reinigen), dass Ihr aus jedem x-beliebigen Baumarkt bekommt. Bitte verwendet immer frischen Kleber und keinen bereits verwendeten. Sollte euer Kleber über 2 Jahre alt sein, empfiehlt es sich eine neue Tube PVC-Kleber aus dem Baumarkt zu besorgen.

Hast du noch andere Fragen? Falls ja, schreib uns einfach eine Nachricht per Kontaktformular!